Klicken Sie auf das gewünschte Rezept

Vegetarische Fr├╝hlingsrollen (Spring Rolls)

150 g gebratener Tofu
1 TL zerstoßener Knoblauch
¾ TL fein gemahlener Ingwer
1 EL Pflanzenöl
3 Tassen chinesischer Kohl (in Streifen geschnitten)
2 TL leichte Sojasoße
4 Stück getrocknete chinesische Pilze
6 Stück Frühlingszwiebel (fein gehackt)
1 Stück große Karotte gerieben
5 Stück große Frühlingsrollen-Teigblätter
Pflanzenöl fürs Braten, süße Pflaumensoße oder Chilisoße speziell für Frühlingsrollen

Tränke die getrockneten chinesischen Pilze 30 Minuten in heißem Wasser. Dann Wasser abgießen und Pilze drücken, um die überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Entferne dann die Stängel und schneide die Kappen ab. Schneide den Tofu in kleine Würfel und stelle alles beiseite.

Erhitze einen Esslöffel Öl in einem Wok oder in einer Pfanne; schwenke sanft, um Boden und Seite zu bedecken. Gib Knoblauch, Ingwer, Frühlingszwiebel, Kohl, Karotte, Pilze und Tofu in die Pfanne. Brate – unter rühren – etwa 5 Minuten lang bei mittlerer bis hoher Hitze – das Gemüse sollte weich werden. Gib die leichte Sojasoße dazu und rühre um. Stelle die Pfanne mit der Füllung beiseite.

Schneide jedes Frühlingsrollen-Teigblatt in vier Quadrate und arbeite in der Folge mit jeweils einem kleinen Teigblatt. Die anderen zunächst beiseite stellen und mit einem sauberen feuchten Tuch bedecken. Gib zwei Teelöffel der Füllung auf das kleine Teigblatt und falte/rolle es. Versiegle das Ende mit etwas Mehl und Wasser. Fahre dieserart mit den anderen Teigblättern fort.

Brate die Frühlingsrollen in Öl und serviere sie dann mit Pflaumen- oder Chilisoße.

W├╝rzige Garnelensuppe mit Zitronengras (Tom Yum Kung)

4 Tassen Hühnerbrühe
5 cm Galangal in Scheiben geschnitten
150 g Strohpilze
5 EL Limonensaft
½ EL Fischsoße
3 EL Chilipaste mit Sojabohnenöl (Tom Yum)
3 Bund Korianderblätter (frisch)
5 Stück grüne und rote „Bird Eye Chillies“
3 Stück Kaffir-Limonen-Blätter
3 Stück gestieltes Zitronengras (zerstampft)
6 – 8 mittelgroße bis große Garnelen

Koche die Hühnerbrühe bis zum Sieden, gib Chilipaste mit Sojabohnenöl dazu und koche dies 15 Minuten lang. Gib die Garnelen, Pilze, Galangal, Kaffir-Limonen-Blätter, Zitronengras und Chili dazu und koche/siede nun 3 Minuten lang. Gib nun den Limonensaft und die Fischsoße dazu. Die Suppe sollte würzig, sauer und ein kleines bisschen salzig schmecken. Serviere garniert mit frischen Korianderblättern.

Gebratene Reisnudeln mit Garnelen (Pad Thai Kung Sod)

½ Tasse Pflanzenöl
1 EL gehackter Knoblauch
1 EL gehackte Schalotten
400 g 5 mm Reisnudeln (getränkt in warmen Wasser, um sie zu erweichen)
1 EL gehackter eingelegter weißer Rettich
1 Tasse gebratener Tofu
4 EL Zucker
3 EL Fischsoße
4 EL „Pad Thai Soße“
2 EL Tamarind oder Limonensaft
500 g Chinesischer Schnittlauch (flach)
½ Tasse geröstete Erdnüsse
4 Stück gegrillte Tigergarnelen (ca. 100 g jeweils)
3 Stück Eier
Bananenblüten – gesotten bis sie zart sind (optional)

Erhitze drei Esslöffel Öl in einem Wok und gib Knoblauch und Schalotten dazu. Gib die Garnelen dazu, anschließend die 5 mm Reisstäbchen und brate unter ständigem wenden, um ein Zusammenkleben zu vermeiden. Den Inhalt der Pfanne rausgeben und beiseite stellen.

Gib weitere drei Esslöffel Öl in die Pfanne, erhitze es und gib dann den gehackten eingelegten weißen Rettich sowie den gebratenen Tofu dazu. Brate und rühre 2-3 Minuten lang und gib dann die Reisstäbchen, … wieder zurück. Gib nun Zucker, Fischsoße und Pad Thai Soße dazu, vermische gründlich und stelle das Ganze zur Seite auf die Platte.

Gib weitere zwei Esslöffel Öl in eine Pfanne. Ist das Öl heiß, schlag drei Eier in die Pfanne, verrühre sie und breite sie in einer dünnen Lage über die Pfanne aus. Wenn die Eier fest sind die Reisstäbchen, … dazugeben und alles gut vermischen. Dann werden die gerösteten Erdnüsse aufgestreut. Stimme nun mit Zucker, Fischsoße und Tamarind oder Limonensaft ab. Serviere das Gericht dann mit Bananenblüten und flachem chinesischem Schnittlauch.

Thai Green Chicken Curry (Gaeng Kheow Warn Gai)

½ Tasse Kokosnusscreme
3 EL grüne Currypaste
400 g Hühnerbrust (geschnitten)
1½ Tas. Kokosnussmilch
2 EL Fischsoße
1 TL Zucker
150 g Auberginen (geschnitten in Beißgröße) oder „snowpea“
50 g Karotten (geschnitten in Beißgröße)
3 Stück Kaffir-Limonen-Blätter
¼ Tasse Basilikumblätter
2-3 Stück rote Chili (in Streifen geschnitten)

Erhitze die Kokosnusscreme, bis sie anfängt ein öliges Aussehen zu haben. Dann die grüne Currypaste zugeben und gut einrühren. Gib die Hühnerbrust zu und erhitze bis sie die Farbe wechselt. Gib nun die Kokosnussmilch, Kaffir-Limonen-Blätter, Fischsoße und Zucker dazu. Bringe das Ganze zum Kochen und gib die Auberginen oder die „snowpea“ sowie Karotten dazu. Siede bis das Huhn gekocht ist und gib dann die Basilikumblätter und die Chili dazu. Vom Ofen nehmen und servieren.

Gebratener Reis mit Ananas

¼ Tasse Pflanzenöl
1-2 TL gehackte rote Chili
150 g Hühnchen (in sehr kleine Würfel geschnitten)
3 Tassen kalten gekochten Reis
2 EL fein gehacktes frisches Thai-Basilikum
2 EL Fischsoße
1 EL Currypulver
2 EL gehackte Korianderblätter
8 Stück Shrimps
2 Stück frische rote oder grüne Chili (geschnitten)
1 Stück mittelreife Ananas
3 Zehen Knoblauch (gehackt)
1 Stück mittlerer Zwiebel (gehackt)

Halbiere die Ananas, schneide das Fruchtfleisch heraus und entferne den Kern. Schneide das Fleisch der Ananas in kleine Stücke.

Erhitze einen Esslöffel Pflanzenöl in einem Wok oder in einer großen Pfanne, und zwar über großer Hitze. Gib den Knoblauch, den Zwiebel und das Currypulver in die Pfanne und koche eine Minute lang. Gib das Hühnchen dazu und brate unter rühren/rollen für zwei Minuten. Gib nun die Shrimps dazu und brate das Ganze weitere drei Minuten. Gib alles aus dem Wok und stelle es beiseite. Das verbleibende Öl in den Wok geben. Wenn das Öl recht heiß ist, den Reis beigeben und zwei Minuten braten, und zwar unter rühren. Gib nun Hühnchen, Shrimps und auch die Ananas in den Wok, erhitze alles und rühre dabei gut um. Nimm den Wok von der Platte. Gib das Basilikum und die Fischsoße zu und vermische alles gut.

Fülle die Ananashälften mit dem gebratenen Reis. Streue Koriander und Chili auf und serviere das Gericht gleich.

© 2015 E's China Shop